Die Aareal Bank AG ist eine der führenden Immobilienbanken Deutschlands mit den Schwerpunkten Real Structured Finance und Dienstleistungen für die Wohnungswirtschaft. Im zweit genannten Segment bietet sie vor allem spezialisierte Bankdienstleistungen und im Rahmen dessen die Prozessoptimierung im Massenzahlungsverkehr. Durch exklusive Integration in wohnungswirtschaftliche IT-Systeme verfügen die Anwender des Aareal Bank-eigenen Zahlungsverkehrsverfahrens BK01 über einen erheblichen Automatisierungsgrad von Standardgeschäftsvorfällen in allen relevanten Arbeitsbereichen. 

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software, die dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen/Organisationen optimiert. Neben der strategischen Plattform d.3 - einer modularen Enterprise Content Management (ECM) Lösung - entwickelt die d.velop AG mit der Produktlinie ECSpand Services und Lösungen für Microsoft SharePoint, die dort die Funktionsbereiche ECM und DMS vervollständigen. 

Kernfunktionen beinhalten eine automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, eine effiziente Dokumentenverwaltung und -archivierung sowie die komplette Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigt d.3 Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit. 

Die hohe Qualität der Projekte resultiert aus der Kompetenz der mehr als 300 Mitarbeiter der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie der weltweit rund 140 Partnerunternehmen im d.velop competence network.

Die Immosolve GmbH, Bad Bramstedt, ist Hersteller von immosolve, einem CRM-System, das Vermarktungs- und Vertriebsprozesse zentral, qualitätsgesichert und effektiv ausführt.

Das norddeutsche Softwareunternehmen betreut mittlerweile mehr als 130 Wohnungsunternehmen verschiedenster Grössenordnung und unterstützt diese bei der Erschließung neuer Vertriebswege und der Optimierung kundenorientierter Prozesse.

Individuell, sicher und smart

Mit immo-office ist alles möglich. Egal von wo!

In den letzten 25 Jahren mussten Unternehmen der Wohnungswirtschaft einen Strategiewandel vollziehen. Von der reinen Wohnraumverwaltung zu serviceorientierten Dienstleistungsunternehmen, welche nun weitreichende soziale Dienstleistungen und zufriedenstellenden Kundenservice anbieten müssen. Die Unternehmen, die diesen Wandel erfolgreich meistern konnten, folgen alle einer streng ökonomisch geprägten Ausrichtung. Alle haben das Ziel, die Bestände vermietbar zu erhalten. Dies sichert die Erträge und damit den Fortbestand des Unternehmens.

Einige Firmen haben den Wandel genutzt und sich nicht nur die rein wirtschaftliche Ausrichtung nach außen zur Aufgabe gemacht; sie strukturierten auch ihre internen Prozesse um. Hierbei sind ganz neue Kundenserviceabteilungen entstanden, die dafür Sorge tragen, dass sich Mieter und Kunden betreut und gut aufgehoben fühlen.

Wer steckt hinter immo-office.

Die immo-portal-services GmbH wurde 2007 in Hamburg gegründet, betreut bundesweit viele Kunden und beschäftigt elf Mitarbeiter. Die Geschäftsführung liegt in den Händen von Dipl.-Ing. Roger Friebus und Dipl.-Ing. Volker Riedel.

immotion® Hosting

Die Bereitstellung von immotion® in der Betriebsform „Hosting“ erfolgt in einer gesicherten Umgebung in einem Rechenzentrum am Standort Bremen. Das Rechenzentrum stellt die für den Einsatz von immotion® erforderlichen Systemanforderungen skalierbar bereit. Der Auftraggeber nutzt beste Hard- und Software plus professionellen Support ohne Investition.

Für den Betrieb der Serverinfrastruktur hat die GAP mbH eine Kooperationsvereinbarung mit der MEKO-S GmbH in Bremen geschlossen. Die MEKO-S GmbH wurde 1998 in Bremen gegründet und bietet mit mehr als 50 Mitarbeitern ein flexibles IT-Leistungsspektrum mit breitem einfach individualisierbarem Produkt- und Serviceportfolio mit Sicherheit im deutschen Rechtsraum, unabhängig von „Safe-Harbour“ & „EU-US Privacy Shield“. Das Team der MEKO-S verfügt bereits seit Jahren über eigene Referenzen in der Immobilienwirtschaft. Der Standort Bremen sichert darüber hinaus kurze Wege in der Abstimmung zwischen den Spezialisten der GAP mbH und der MEKO-S GmbH.

Die redundanten Rechenzentren, welche nach dem ISO-Standard vom TÜV zertifiziert sind, befinden sich in Bremen und sind zugangsgesichert. Hierin wurden durch den Betreiber der Serverinfrastruktur, der MEKO-S GmbH, Racks angemietet, welche zugangsgesichert sind und der MEKO-S GmbH exklusiv zur Verfügung stehen.

In unterschiedlichen Brandabschnitten werden zwei separate Rechenzentren bereitgehalten, die den Betrieb durch Doppelböden, Klimatisierung und Brandschutzmaßnahmen sicherstellen. Das Betriebsgelände ist zutrittsgesichert und wird rund um die Uhr durch einen Werkschutz bewacht. Es erfolgt eine gesonderte Zutrittskontrolle und Video-überwachung.

Der Betrieb selbst erfolgt auf Hochleistungsservern mit redundanter, unterbrechungsfreier Stromversorgung sowie einem mehrstufigen Firewall Sicherheits-konzept.

Ihr Ansprechpartner

Roy Hinte
Bereichsleiter Fachvertrieb & Partnermanagement

0421-49134-422 0421-49134-808